Analytisches Knowhow für die Tabak- und Vapingindustrie

Analysen

Analytisches Knowhow für die Tabak- und Vapingindustrie

Unser Analysen-Portfolio umfasst die gängigen Methoden der Tabak- und Vaping-Produktanalytik inklusive Messungen physikalischer Parameter und Rückstandsanalytik.

Wir analysieren Ihre Tabak- und Vaping-Produkte

Neben der Prüfung des Zigarettenrauchs auf Nikotin, Kondensat und Kohlenmonoxid (CO), die nach den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Normen durchgeführt wird, können zahlreiche weitere Inhaltsstoffe in Tabakerzeugnissen und Tabakrauch bestimmt werden.

Stetige Weiterentwicklung

Die rasante Weiterentwicklung der E-Zigarette (Vaporizer) und der entsprechenden Verdampferflüssigkeiten (E-Liquids) hat in den letzten Jahren zu einer bemerkenswerten Vielfalt geführt. Dementsprechend betreuen wir unsere Kunden auch hier bei den regulativen Anforderungen an diese Produkte.

ASL Analytic Service Laboratory

Alles was Sie brauchen

Sie möchten Ihr Produkt auf individuelle Parameter analysieren oder kontrollieren lassen? Nutzen Sie unsere Fachexpertise bei sämtlichen Produkten und Lösungen der Tabak und Vapingindustrie. Neben dem klassischen Repertoire bieten wir unseren Kunden auch zusätzliche Analysen für sämtliche Produkte nach einer individuellen Absprache.

Finden Sie hier Ihre Analysemöglichkeiten:

Bestimmung des Rohkondensats, Nikotins, Kohlenmonoxids und des nikotinfreien, trockenen Rauchkondensats (Teer) im Hauptstromrauch.

  • DIN ISO 4387 und mitgeltende Normen,
  • DIN ISO 10 315,
  • DIN ISO 8454,
  • HC-Intense,
  • FTC,
  • MSR

Quantitative Bestimmung von Schwermetallen im Aerosol*.

  • entsprechende DIN ISO-, Coresta- oder ASL-Hausmethoden

Quantitative Bestimmung von ausgewählten Carbonylverbindungen im Aerosol.

  • entsprechende DIN ISO-, Coresta- oder ASL-Hausmethoden

Gewichtsveränderungbestimmung.

  • CRM 81

Quantitative Bestimmung von Wasser.

  • CRM 84

Quantitative Bestimmung von Propylenglycol.

  • CRM 84

Quantitative Bestimmung von Glycerin.

  • CRM 84

Quantitative Bestimmung von Nikotin.

  • CRM 84

Bestimmung der Zugzahl.

  • CRM 84.

Bestimmung der gesammelten Masse an Aerosol (TCM).

  • CRM 81/84

Quantitative Bestimmung von Nikotin.

  • DIN ISO 20714

Quantitative Bestimmung von Ethylenglycol.

  • GC nach DIN ISO 20714

Quantitative Bestimmung von Propylenglycol.

  • DIN - ISO 20714

Quantitative Bestimmung von Glycerin.

  • DIN ISO 20714

pH-Wert Bestimmung.

  • CRM 69

Messung der Dichte, Viskosität und Brechungsindex.

  • ASL-Methode

Deklarationsüberprüfung.

  • ASL-Methode

Funktionstest.

  • ASL-Methode

Füllmengen-Bestimmung.

  • ASL-Methode

Dichtheitstests (inverse puffing).

  • ASl-Methode

Zugwiderstand Messung.

  • ASL-Methode

Gewichts-Bestimmung (befüllt/unbefüllt).

  • ASL-Methode

Quantitative Bestimmung der flüchtigen Nitrosamine (NDMA).

  • GOTHIATEK

Quantitative Bestimmung der tabakspezifischen Nitrosamine (TSNA).

  • GOTHIATEK

Quantitative Bestimmung von Nitrit.

  • GOTHIATEK

Quantitative Bestimmung von Schwermetallen: Arsen, Cadmium, Blei, Chrom, Nickel

  • GOTHIATEK

Quantitative Bestimmung von Benzo [a] pyren

  • GOTHIATEK

Beurteilung der Zündneigung von Zigaretten.

  • DIN EN ISO 12863, mitgeltend DIN EN ISO 16156, 
  • ASTM E2187

Messung der Füllfähigkeit vonTabaken.

  • Borgwaldt D61

Messung der Diffusivität von Zigarettenpapier.

  • CRM 77

Messung der Porosität/Luftdurchlässigkeit von Zigarettenpapier.

  • DIN ISO 2965

Bestimmung der Schnittbreite von Schnitttabak.

  • DIN ISO 10375

Bestimmung des Endenausfalls von Zigaretten.

  • DIN ISO 3550

Messung des Umfangs/Durchmessers.

  • ASL-Methode

Messung der Zigaretten-, Tipping- und Filterlängen.

  • ASL-Methode

 

Messung des netto Tabakgewichts.

  • ASL-Methode

Messung des Einzelgewichts von Zigaretten und Zigarren.

  • ASL-Methode

Messung des Zugwiderstands (offen/geschlossene Ventilation) bei Zigaretten und Zigarren.

  • DIN ISO 6565

Messung der Ventilation bei Zigaretten und Zigarren.

  • DIN ISO 9512

Physikalische Messung der Härte von Zigaretten und Zigarren.

  • ASL-Methode

Quantitative Bestimmung synthetischer Pyrethroide (Cypermethrine/Permethrin) in Tabak.*

  • entsprechende DIN ISO- oder Coresta-Methoden

Quantitative Bestimmung von Dithiocarbamaten in Tabak.*

  • entsprechende DIN ISO- oder Coresta-Methoden

Quantitative Bestimmung von Maleinsäurehydrazid in Tabak.*

  • entsprechende DIN ISO- oder Coresta-Methoden

Quantitative Bestimmung von Organochlorpestizid-Rückständen in Tabak.*

  • entsprechende DIN ISO- oder Coresta-Methoden

Säurezahl durch direkte Titration.

  • Ph.Eur.

Flammpunktbestimmung

  • DIN EN 456

Schmelzpunktbestimmung

  • Ph.Eur.

pH-Wert-Bestimmung.

  • Ph.Eur.

Bestimmung der rel. Dichte von Flüssigkeiten D²º4.

  • Ph.Eur.

Messung des Brechungsindex (refrakt. Messung von Flüssigkeiten n²ºd).

  • Ph.Eur.

Bestimmung von Konservierungsstoffen in Tabak*

  • HPLC-Methode

Bestimmung von Triacetin in Filterstäben und Filterstöpseln.

  • ASL-Methode

Bestimmung von Sorbitol in Tabakprodukten*

  • HPLC-Methode

Qualitative und quantitative Bestimmung von 1,2-Propylenglycol, 1,3-Butylenglycol und Glycerin in Tabak.

  • GC, GC/MS-Methode

Bestimmung des pH-Wertes in Tabak (10 % in demin. Wasser).

  • ASL-Methode

Quantitative Bestimmung der Asche in Tabak (löslicher Anteil)

  • ASL-Methode

Quantitative Bestimmung der Gesamtasche in Tabak.

  • ASL-Methode

Quantitative Bestimmung von Sand in Tabak.

  • ASL-Methode

Quantitative Bestimmung des Wassers in Tabak.

  • Nach Karl Fischer
  • DIN ISO 6488

Quantitative Bestimmung des Trocknungsverlustes (Feuchte) in Tabak.

  • Ofen, 16h bei 100°C, oder nach Kundenwunsch

Quantitative Bestimmung des Chlorids in Tabak.

  • § 38 - Tabakerzeugnisgesetz (TabakerzG)

Quantitative Bestimmung der Alkaloide in Tabak.

  • DIN ISO 10241

Quantitative Bestimmung der Alkaloide (Nikotin) und reduzierenden Zucker (reduzierende Substanzen) in Tabak.

  • DIN ISO 15152 (CRM 35)
  • DIN ISO 15153 (CRM 37)

Bestimmung von Phenolen (Phenol, Kresole, Resorcinol, Catechol und Hydrochinon) in Rauchkondensaten*

  • entsprechende DIN ISO-, Coresta- oder ASL-Hausmethoden

Bestimmung von flüchtigen organischen Substanzen (1.3-Butadien, Isopren, Acrylnitril, Benzol und Toluol) in Rauchkondensaten*

  • entsprechende DIN ISO-, Coresta- oder ASL-Hausmethoden

Bestimmung von aromatischen Aminen (Bestimmung von Aminonaphthalinen, Aminobiphenyl) in Rauchkondensaten*

  • entsprechende DIN ISO-, Coresta- oder ASL-Hausmethoden

Bestimmung von Nitrosaminen (TSNA) in Rauchkondensaten*

  • entsprechende DIN ISO-, Coresta- oder ASL-Hausmethoden

Bestimmung von Schwermetallen in Rauchkondensaten*

  • entsprechende DIN ISO-, Coresta- oder ASL-Hausmethoden

Bestimmung von PAH (Benz[a]pyren etc.) in Rauchkondensaten*

  • entsprechende DIN ISO-, Coresta- oder ASL-Hausmethoden

 

Bestimmung von Carbonylverbindungen (Formaldehyd, Acetaldehyd, ….) in Rauchkondensaten.

  • entsprechende DIN ISO-, Coresta- oder ASL-Hausmethoden

Bestimmung des Mentholgehalts in Rauchkondensaten.

  • DIN ISO 13110

Bestimmung von Glykolen in Wasserpfeifen-Rauchkondensaten.

  • GC, GC/MS-Methoden

Bestimmung des Rohkondensats und Nikotins mittels Wasserpfeifen- Rauchmaschine.

Bestimmung des Rohkondensats, Nikotins, Kohlenmonoxids und des nikotinfreien, trockenen Rauchkondensats (Teer) im Hauptstromrauch.

  • ISO 15592-3 und mitgeltende Normen,
  • DIN ISO 10 315,
  • DIN ISO 8454

* Analysen werden ggf. durch Partnerlabore durchgeführt.

Die Anleitung für die Zusendung steuerpflichtiger Tabakprodukte finden Sie hier:

Für weitere Details nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

nach oben
nach oben